kilpper-projects

 the ring | london | 2000




the ring
texte
fotos
drucke
liste der portraits
gesamtansicht

The Ring
Holzschnitt Projekt 1999-2000

Orbit-House, 197 Blackfriars Road, London

Über einen Zeitraum von 12 Monaten entstand im 10. Stock eines leerstehenden Büro-Hochhauses im Zentrum Londons, wo in den 1920er Jahren ein äußerst polulärer Boxring stand, The Ring, ein ca. 400 qm großer Holzschnitt im Parkettboden.
Im Gebäude war die Orient-Abteilung der British Library und als Teil ihrer Sammlung der älteste uns bekannte Holzschnitt – der Diamond Sutra aus China – untergebracht.
Nach und nach erschienen ca. 70 Porträts bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten, die mit diesem Ort in Verbindung standen, auf der Fassade des Gebäudes, das dadurch zu neuem Leben kam. Boxer, Politiker, Künstler, Popstars.
Bei der Ausstellung, die von der South London Gallery (David Thorp) organisiert wurde, hing der Gesamt-Abdruck an der Fassade und wehte wie eine Besetzer-Fahne im Wind.
Parallel zur Ausstellung und in Bezug zu dem Ort wurden vier Vorträge abgehalten. Vom Leiter der Orientabteilung der British Library, vom Vorsitzenden der Londoner Boxer-Vereinigung, von Sandy Nairne von der Tate Gallery, die einen Steinwurf entfernt ihr Museum für Moderne Kunst eröffnete und von dem Architekt Prof. Will Alsop, der über die Pläne für die Zukunft des Ortes sprach.